tipp: later with jools – heute mit ian dury (1998)

posted on Juni 8th, 2011 by marcgo.
categories: music, tipp.

heute nacht gibts bei later with jools eine sendung von 1998 u.a. mit björk, den manic street preachers und vor allem mit ian dury and the blockheads

fact:
zdfkultur
0:40 uhr – 1:40 uhr

weitere infos: ZDFkultur – ZDF.de.

cu

Kommentare deaktiviert für tipp: later with jools – heute mit ian dury (1998)

tipp : sebastian fitzek – splitter

posted on Januar 8th, 2011 by marcgo.
categories: allgemeines, book, tipp.

ach ja, vor dem mankell habe ich splitter von sebastian fitzek gelesen. hat mich etwas mehr zeit gekostet, war aber ebenfalls sehr spannend. vor allem der schluß hat es in sich. hätte ich so jetzt nicht vorhergesagt.

der augensammler [habe ich als hörbuch genossen] hat mich im vergleich zum splitter aber noch etwas mehr gefesselt. lesenwert sind sie natürlich alle beide.

so, nun habe ich noch einen weiteren krimi auf der kante, und dann freu ich mich schon auf verwesung, der neue, 4., david hunter von simon beckett. wird bei mir wohl wieder das hörbuch werden.

Kommentare deaktiviert für tipp : sebastian fitzek – splitter

tipp : henning mankell – der chinese

posted on Januar 8th, 2011 by marcgo.
categories: book, tipp.

habe grade am letzten wochenende mir mal etwas zeit genommen und mir den chinesen von mankell vorgenommen. man was’n starker plot. spielt in verschiedenen welten und bringt dann alles auf den punkt zusammen. sehr spannend geschrieben – aber auch von mir mindestens ebenso spannend gelesen 🙂

es beginnt mit einem haufen toter in der einöde, führt uns nach amerika, asien, afrika und über london wieder ins heimische schweden. wie sagte schon prince: around the world in a day 2 days solange habe ich für die 600 seiten schon gebraucht.

also, wer sich mal ne kleine auszeit gönnen möchte und auf crime steht: der chinese ist hierfür erste wahl!

Kommentare deaktiviert für tipp : henning mankell – der chinese

tipp : ein traum von einem schiff

posted on Januar 1st, 2011 by marcgo.
categories: allgemeines, book, tipp.

ich habe ja anfangs nicht verstanden, warum sich das zdf anscheinend nicht über das buch und die zusätzliche werbung für ihr flagschiff des unterhaltungsfilms freut. schließlich war ja die idee, mit christoph maria herbst nicht nur einen aktuell beliebten schauspieler, sondern in seinem fahrwasser auch noch aktuell gefühlt jugendliche zuschauer mit auf die reise zu nehmen, nicht schlecht.

aber: nun habe ich das hörbuch fast durch, und ich verstehe. der anfang ist ja schon lustig. humorvoll und bitterböse. allerdings reicht das für mich nicht für ein ganzes buch. irgendwann läßt es stark nach, wird langweilig. ich hatte überlegt, mir wirklich mal diese eine folge vom traumschiff anzutun. aber, das was sich da nun anfangs so witzig anhört, sind ja alles nur erlebnisse backstage. da wird wohl nichts von im film zu sehen sein. und da ich nun vom rest des buchs nicht mehr ganz so begeistert bin, werde ich wohl nicht noch 1 1/2 stunden meiner lebenszeit für dieses stück >fernsehgeschichte< verschwenden, und verzichte folglich auf den genuß.

nun begreife ich auch den ärger über das buch: wäre es nur durchgehend interessant, so könnte man evtl. wirklich jüngere rentner zuschauer für den film gewinnen. aber so funktioniert es nicht. man sagt zwar auch schlechte werbung ist gute werbung, aber wenn mich das produkt nicht begeistert, kauf ich es trotzdem nicht 🙂

cu – nicht auf’m schiff!

ach ja- frohes neues!

Kommentare deaktiviert für tipp : ein traum von einem schiff

1 2 3 4 5 | älter ---